21.Schleswig-Holstein Saxophon Workshop

2014 in der Kreismusikschule Schleswig

29.03.-30-03.2014

Es sind noch Plätze frei

Wer in Schleswig Übernachten möchte meldest sich doch bitte bei der Touristen Information.



Jonny Möller

Jonny Möller – Gründungsmitglied von MOBAGO – wurde als legendärer Saxophonist bei der Top-40-Band »Tin Lizzy« bekannt. Zur Zeit spielt Jonny bei Tony Carey, Sax in the City, Thomas Großmann. In verschiedenen Bands wird er als Spezial Musiker gebucht.

An der Musikhochschule Hamburg besuchte er den »Kontaktstudiengang Popularmusik«, hatte Unterricht bei Richard Wester, Peter Weniger, George Bishop, Rick Keller, sammelte Big-Band-Erfahrung bei Peter Herbolzheimer und ist inzwischen selbst langjähriger Saxophonlehrer an der Kreismusikschule Schleswig-Flensburg.

Jonny ist der Initiator des15.Schleswig-Holstein-Saxophon-Workshop und als Dozent für Saxophon und gute Laune regelmäßig auf Workshops im Raum Hamburg und Hannover unterwegs. In seiner mittlerweile 20-jährigen Berufsmusiker-Karriere hat er als Studio-Saxophonist unter anderem für Torfrock, Passion Fruit („The Rigga-Din-Dong Song“), Check da Rapper, Highland, RTL 2 / Big Brother, NDR, David Knopfler und für das City Project (mit Ian Cussick) das Horn geblasen und kann auf die Mitwirkung bei diversen Musikproduktionen für Kino (Detlef Petersen), TV und Hörfunk zurückblicken.

Die geradezu meditative Leidenschaft seines Spiels ergänzt die emotionale Schlagkraft von MOBAGO und verleiht durch seine permanent wechselnden Instrumente der Darbietung zahlreiche Färbungen.

Jonny ist Endorser der Firma Keilwerth.
www.schreiber-keilwerth.com

 





Rainer Fox

In Hamburg geboren und aufgewachsen, lernt Rainer Fox das Saxophonspielen am Hamburger Konservatorium bei Matthias Goldbach, Klaus Nagursky und bei Herb Geller, der seit vielen Jahren als Lehrer und Musiker ein Katalysator für die Hamburger Jazzszene ist. Seit seinem 16. Lebensjahr spielt Rainer Fox in verschiedenen Hamburger Jazzensembles
und BigBands und beginnt bereits mit 17 Jahren Saxophon und Harmonielehre mit dem Schwerpunkt Jazzimprovisation zu unterrichten. 

Schon bald wird er Mitglied einer Nachwuchs Big Band unter der Leitung von Peter Herbolzheimer, mit dem er dann auch zum ersten Mal in der Philharmonie in Berlin als Saxophonist auftritt. Zwei Jahre später zieht Rainer Fox von Hamburg nach Berlin, um dort ein Musikstudium an der Hochschule der Künste (HdK) zu absolvieren. Sein Saxophonlehrer ist Heinz von Hermann, Saxophonist der Herbolzheimer Big Band „Rhythm Combination & Brass“. Anschließend geht er nach England und studiert in London an der Guildhallschool of Music and Drama bei Art Blakey Jazz Messenger Jean Toussaint.

Seit 1996 ist Rainer Fox Bass- und Baritonsaxophonist des „Palastorchester & Max Raabe“. Mit diesem Orchester spielt er in Deutschland und weltweit zahlreiche Konzerte.

http://jazzfox.com/index.php?option=com_content&view=article&id=59&Itemid=171&lang=de

Ps: Ich freu mich drauf! Jonny
 



Anselm Simon

hat an der Musikhochschule Hannover studiert und sich mittlerweile als Saxophonist im Norddeutschen Raum einen Namen gemacht. Anselm spielte auf Festivals in Deutschland und im europäischen Ausland, sowie in Karthoum (Sudan)! mit namhaften Musikern wie Herb Geller, Bernd Konrad, Dieter Glawischnig (NDR Big Band) Berry Guy und Heinz Sauer. Vom Jazz-Podium-Niedersachsen wurde er 1992 und 1994 ausgezeichnet. Neben seiner ständigen Unterrichtstätigkeit am Hamburger Konservatorium ist er Dozent bei den jährlich stattfindenden Workshops in Salzgitter. Zahlreiche CD-Produktionen hat Anselm Simon mit verschiedenem Jazz- und Rockbands eingespielt. Zur Zeit ist er festes Mitglied im Bernd Homann Quartett, mit dem er seit mehreren Jahren regelmäßig Konzerte in ganz Deutschland gibt. 1995 wurde das Quartett mit dem Jazz-Förderpreis der Stadt Leipzig ausgezeichnet.

http://www.anselm-simon.de/





Andreas

 Andreas Burckhardt

Andreas Burckhardt, Musiker und Musiklehrer aus Hannover, studierte Saxophon an der Hochschule für Musik und Theater Hannover im Studiengang Jazz/Rock/Pop. Seitdem ist er als Dozent für Saxophon an der Hochschule tätig und gab unter anderem auch Seminare in Arrangement, Gehörbildung und Methodik des Jazz. Er ist Lehrer für Saxophon an der Universität Hildesheim und an der Musikschule Hannover. Bereits seit vielen Jahren ist er als Dozent für die LAG-Jazz/Niedersachsen tätig, gibt Workshops in Schulen und leitet Didgeridoo-Kurse für die VHS-Stadthagen. Andreas Burckhardt tritt sowohl als Solist, als auch in Bands und Projekten auf, die eine Verbindung zwischen Musik und anderen Künsten suchen, wie z.B. Tanz, Theater und Performance. Mit seinem Soloprogramm war er  schon mehrfach Preisträger des Jazz-Podiums Niedersachsen.

Andreas Burckhardt spielt Saxophon, Querflöte, Klarinette, Didgeridoo und diverse zum Teil ungewöhnliche Kleininstrumente.

http://www.vivid-music.de/


Bernd Frank

spielte schon auf den bedeutendsten Bühnen sowie in den kleinsten Kirchen und Clubs der Welt, wie z.B. der Berliner Waldbühne, der St. Marien-Kirche in Nübel (Norddeutschland) oder der New Yorker Carnegie Hall. Dort entstand 2007 eine Live-CD des Palastorchesters, an deren Produktion er maßgeblich beteiligt war. Die Tätigkeit in diesem Ensemble führte ihn u.a. in Länder wie Frankreich, Österreich, Schweiz, Polen, Griechenland, Norwegen, Japan, USA, Russland oder China. Er spielte sein Saxophon sogar auf der Chinesischen Mauer und gab bei der Eröffnung der Wiener Festwochen vor ca. 50.000 Zuschauern den Standard „As Time Goes By“ zum besten. Die Reisen mit anderen Ensembles fanden nach Israel, Slowenien, Spanien und Italien statt. An Konzerten mit bekannten Musikern wie der Saxophonlegende Herb Geller war er als Band-Leader und Solist beteiligt. Als Saxophonist spielte er u.a. auf dem Bundespresseball oder dem Wiener Opernball und war schon in zahlreichen bekannten Fernsehsendungen zu sehen. Mit Max Raabe spielte er auf der Hochzeit von Marilyn Manson, ließ sich kürzlich für die amerikanische Ausgabe der Vogue von Starfotografin Annie Leibovitz ablichten und wurde in Filmen und DVDs von Werner Herzog oder Michael Ballhaus in Szene gesetzt. Eine spezielle Leidenschaft gilt dem Komponieren und Arrangieren für diverse Besetzungen wie Saxophonquartett, Combo oder Big Band. Das Roy Frank Orchestra spielt selbstverständlich auch Originale seines Band-Leaders. Sollte er gerade nicht unterwegs sein, so lässt sich Roy Frank gerne mal von einer seiner drei kleinen blonden Töchtern auf der Nase herumtanzen, oder er zieht es vor, an einem stillen schattigen Plätzchen ein koffeinhaltiges Heißgetränk zu sich zu nehmen...

Ps: Ich freu mich drauf! Jonny